Willkommen am Detlefsengymnasium in Glückstadt

Erdkunde auf Englisch Übersicht Years 7-9: Topic overview

Warum bilingualer Unterricht?

In den Klassen 7 bis 10 wird es eine oder mehrere Klassen geben, in der der gesamte Erdkundeunterricht auf Englisch erteilt wird.
Die Teilnahme daran ist freiwillig. Wenn Sie ihr Kind dafür nicht anmelden möchten, erhält Ihr Kind den deutschsprachigen Erdkundeunterricht.

Auch in der Oberstufe wird in den Sprachprofilen Erdkunde auf Englisch angeboten.

Die Ziele des bilingualen Unterrichts
Die Kenntnis von Fremdsprachen bedeutet angesichts der zunehmenden kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Verflechtung Europas eine erhebliche Verbesserung beruflicher Chancen.
Dementsprechend bietet der bilinguale Unterricht Ihnen die Möglichkeit, für ihre Kinder eine Ausbildung zu wählen, die auf eine Stärkung der fremdsprachlichen Kompetenz zielt.
Nach einer Einschätzung von Sprachwissenschaftlern wird dieses Ziel durch intensive Anwendung der englischen Sprache in einem anderen Sachzusammenhang besser erreicht als im eigentlichen Englischunterricht.

In den nächsten Jahren wird der Englischunterricht wesentlich stärker an Sprechanreizen und Bearbeitung unterschiedlichen Themen orientiert sein.
Deshalb sind die Ziele des bilingualen Unterrichtes:
- die sichere Beherrschung der englischen Sprache in Alltagssituationen,  wie auch in den Bereichen von Wirtschaft, Wissenschaft, Technik und Politik
- das Erlernen fachspezifischer Vokabeln aus unterschiedlichen Fachbereichen
- die Erleichterung eines Studiums oder einer Berufsausbildung im Ausland
- sowie größere berufliche Chancen in Berufszweigen mit internationalen Verbindungen

Schulpraktische Fragen

Folgende Fragen werden Sie sich sicherlich stellen:

1.  Soll ich mein Kind anmelden oder nicht?

In der Orientierungsstufe hatten Sie genügend Zeit festzustellen, ob Ihre Kinder mit Erfolg und Freude am erweiterten Englischunterricht teilgenommen haben.
Sie sollten die Englischnote für Ihre Entscheidung ebenso berücksichtigen, wie den Wunsch Ihres Kindes. Wenn die Anmeldung erfolgt ist, muss Ihr Kind für mindestens 1 Jahr am bilingualen Erdkundeunterricht teilnehmen. Ein Wechsel zum Halbjahr in den deutschen Erdkundeunterricht ist nicht möglich.
Sollte der Erfolg sich nicht einstellen, können Sie Ihr Kind von bilingualen EK Unterricht abmelden und es kann dann in den deutschsprachigen Erdkundeunterricht wechseln.
Sollten Sie in den beiden letzten Jahren festgestellt haben, dass die Belastung des erweiterten Englisch Unterrichts für Ihr Kind zu groß war, so sollten Sie auf die Teilnahme verzichten.

2. Werden die Kinder in dem auf Englisch erteilten Erdkundeunterricht erfolgreich lernen können?

Zu Beginn des Halbjahres wird es eine behutsame Einführung von Englisch als Unterrichtssprache im Fach Erdkunde geben. Gleichzeitig folgt eine Einführung fachspezifischer Begriffe ebenso in der deutschen Sprache, damit keine Defizite bei einem evtl. Wechsel in den deutschsprachigen Erdkunde Unterricht entstehen.
Die Lerninhalte im bilingualen Unterricht und im normalen Unterricht sind identisch. Neben den englischsprachigen Unterrichtsmaterialien sind die Kinder auch im Besitz deutschsprachiger Fachbücher.
Die Benotung der Kinder wird so durchgeführt werden, dass die sprachlichen Leistungen nicht mit einfließen. Entscheidend für die Note ist das Sachfachwissen, so dass auch Beiträge in der Muttersprache erfolgen können.

Englisch ist Unterrichtssprache – nicht Unterrichtsinhalt!

1. In den Klassen 7-10 wird nach englischen Lehrbüchern unterrichtet. Am Ende jeder Einheit werden Ihre Kinder anhand eines Projektes zusätzliche Inhalte erarbeiten. Dabei werden unterschiedliche Präsentationsmethoden eingesetzt wie Power Point Präsentationen, erstellen von kleinen Spielfilmen, Vorträge, Spiele etc.

2. Anmerkung zur Teilnahme am bilingualen Erdkunde- oder Sachfachunterricht
Die Schulleitung wird nach Eingang aller Anmeldungen zusammen mit den Englischlehrern Ihre Kinder und mir über die Teilnahme entscheiden.

7.1 Natural Forces affect Life on Earth

Topic 1: The face of the earth changes

Subtopics
1.1 The structure of the earth
1.2 Processes at plate boundaries
1.3 Climatic zones of the earth
Topic 2: Africa
Subtopics
2.1 The many faces of the desert
2.2 Agriculture in the Savannas and problems in the Sahel
2.3 Chances and problems



7.2
Living and working in Asia

Topic: Living and working in Asia

Subtopics
1. China – the dragon awakes
2. India – a country between tradition and progress
3. Japan – A country in need of more space





8.1 Discovering the Americas

Topic 1: Living and Working in Northern America

Subtopics

1.1 Relief and climate in North America
1.2 US population and cities
1.3 US farmers – the best farmers in the world?
1.4 Changes in US industrial production
(1.5 The north of North America)

Topic 2: Living and Working in Latin America

Subtopics
2.1 Farming in the Andes
2.2 The Amazonian Rainforest – an ecosystem in danger
2.3 Urbanisation in Latin America



8.2 Resources - blessing or curse?

2.2 Russia’s Fossil Energy Resources

2.3 Russia’s Taiga – an ecosystem in danger

Topic 1: Living and Working in the Orient

Subtopics

2.1 The Islamic World
2.2 Oil as a means of develpment
2.3 Water wars

Topic 2: Living and Working in Russia

Subtopics
2.1 Russia – a country of contrasts
Topic 3: Living and Working in Australia
Subtopics
2.1 Australia – a unique country
2.2 Mining in Australia



9.1 Europe – a union of constrasts

    Topic 1: Europe – an overview

    Subtopics

    1.1 Orientation in Europe
    1.2 Europe’s relief and climate

    Topic 2: Europe changes

    Subtopics




    9.2 Sustainable development – the world’s only chance

    Topic 1: Sustainable Development – the basics

    Subtopics
    3.1 Our oceans under threat
    3.2 Sustainability revisited
    Topic 2: Energy Resources evaluated
    Subtopics
    2.1 Fossil resources
    2.2 Nuclear energy
    2.3 Green energy
    Topic 3: Shaping the future
    Subtopics
    3.1 My Ecological Footprint
    3.2 Helping sustainable development (Aid, Fair Trade)
    (3.3 Think globally – act locally: Class/Group Project)