Willkommen am Detlefsengymnasium in Glückstadt

Schüleraustausch mit dem Lycée Notre Dame de Campostal in Rostrenen/Bretagne


«Madame, on ne peut pas rester un peu plus longtemps?» Orlane aus Rostrenen hat es in ihrer Gastfamilie und bei uns am Detlefsengymnasium so gut gefallen, dass sie gerne etwas länger hätte bleiben wollen.
Eine bessere Rückmeldung hätte sie für diesen Austausch nicht geben können.

Im Oktober waren Anna, Carlotta und Madlen aus der 10s und 10sp für 14 Tage ohne Begleitung einer Lehrkraft in die Bretagne gereist. Sowohl in der Schule als auch in den Familien waren sie sehr freundlich aufgenommen und in die Gemeinschaft integriert worden.
Auf dem Programm stand die Teilnahme am Unterricht ihrer Austauschpartnerin, was für alle sehr spannend war, da der Unterricht in Frankreich oft anders abläuft, als wir es kennen. Seit einigen Jahren ist es auch Tradition, dass unsere Schüler den (Deutsch-)Unterricht an der örtlichen Grundschule besuchen und gestalten dürfen. In den Gastfamilien wurde i. d. R. ausgiebig zu Abend gegessen, zuvor gemeinsam gekocht oder im Anschluss noch ein Spiel miteinander gespielt. Natürlich gehörten auch Ausflüge in die Umgebung, v.a. an die bretonische Küste, zu den Aktivitäten, sowohl von der Schule als auch von den Familien organisiert. Für Heimweh war keine Zeit und so waren für alle die beiden Wochen wie im Fluge vergangen.

Bildschirmfoto 2019-02-28 um 19.52.35

Den französischen Schülerinnen ging es bei uns im Februar nicht anders. Sie waren ausgesprochen höflich und haben sich durch ihre offene Art schnell die Sympathie ihrer Gastfamilien, Mitschüler und Lehrer erobert. Den Eltern von Anna, Carlotta und Madlen sei an dieser Stelle sehr herzlich für ihr Engagement gedankt; sie haben neben ihren Töchtern einen wesentlichen Anteil am Gelingen dieses Austausches! Unsere französischen Gastschülerinnen haben zunehmend Deutsch gesprochen und waren auch in den unteren Französischklassen ein willkommener Besuch und eine tolle Unterstützung im Unterricht. Bei den Ausflügen nach Lübeck und Hamburg waren sie besonders von der Backsteingotik und der Hamburger Hafen City begeistert. Abygail, Baptistine und Orlane haben immer das Freizeitprogramm ihrer deutschen Austauschpartnerinnen mitgemacht. Dies lag nicht zuletzt daran, dass ihre Interessen gut zusammen passten und dass man somit gemeinsam Sport machen oder auch mal Filme schauen konnte.

Dieser Austausch hat zu neuen Freundschaften geführt; wenn möglich treffen sich die Mädchen im nächsten Jahr privat. Darüber freue ich mich ganz besonders.

Die Kontakte zum Schulleiter Ronan Dayot des Lycée Notre Dame de Campostal bestehen seit über sieben Jahren, was im Laufe der Zeit zu einer routinierten Zusammenarbeit geführt hat. Auch für das Schuljahr 2019/2020 bietet die Schule in Rostrenen Austauschpartner der 10. und 11. Klassen an. Wer sich für einen Austausch in diesen Klassenstufen interessiert, kann sich gerne bei mir melden.

Monika Kroll